Entitätenspezifische, onkologische Arbeitsgruppen

©Kurhan/fotolia.com

©Kurhan/fotolia.com

Innerhalb der CCP geben die benannten Experten in Form von „ad hoc Task Forces“ ihren konkreten Input für die Harmonisierung wissenschaftlich relevanter, entitätenspezifischer Datensätze.

Diese Arbeitsgruppen setzen sich aus jeweils einem Sprecher/Koordinator (S/K) und bis zu drei Mitarbeitern aus je einem DKTK-Standort zusammen. Die Mitarbeiter initiieren selbst klinische Studien und wirken als Bindeglied zu multizentrisch organisierten Studiengruppen auch über das Konsortium hinaus.

  • Neurologische Onkologie: Prof. Dr. Wolfgang Wick (S) (Heidelberg)
  • Kopf & Hals Onkologie: Prof. Dr. Ulrich Keilholz (S) (Berlin)
  • Thorax Onkologie: Dr. Wilfried Eberhardt (S) (Essen), Dr. Martin Sebastian (Frankfurt)
  • Gastrointestinale Onkologie: PD Dr. Gunnar Folprecht (S) (Dresden), Prof. Dr. Claus Rödel (S) (Frankfurt), Prof. Dr. Sebastian Stinzing (München)
  • Brustkrebs & Gynäkologische Onkologie: Prof. Dr. Nadia Harbeck (München),  Prof. Dr. Jalid Sehouli (Berlin)
  • Urologische Onkologie: Prof. Dr. Herbert Rübben (S) (Essen), PD Dr. Stefan Zastrow (K) (Dresden)
  • Dermatologische Onkologie: Prof. Dr. Dirk Schadendorf (S) (Essen)
  • Hämatologische Neoplasien: Prof. Dr. Hubert Serve (S), Dr. Nicola Gökbuget (K), Dr. Uta Brunnberg, Dr. Steffen Lang (Frankfurt)
  • Pädiatrische Onkologie: Prof. Dr. Simone Fulda (S), Prof. Dr. Thomas Klingebiel (S) (beide Frankfurt)
  • Sarkome: Prof. Dr. Sebastian Bauer (S) (Essen)


(S) = Sprecher oder Sprecherin

(K)= Koordinator oder Koordinatorin

Anbindung an multinationale Studiengruppen

Berlin

  • CONKO: Charité Onkologie: Gastrointestinale Krebserkrankungen
  • IAG-KHT: Interdisziplinäre Arbeitsgruppe: Kopf & Nacken Krebs
  • NOGGO e.V.: Deutsche Nord-Ost Gesellschaft für gynäkologische Krebserkrankungen
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Kopf & Nacken
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Melanome
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Neuroendokrine Krebserkrankungen
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Nierenkrebs

Dresden

  • EMSCO: Das europäische MDS Studien Koordiantionsbüro: myelodysplastische Syndrome
  • SAL: Studienbündnis Leukämie: Akute myeloische Leukämie

Essen

  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Hautkrebs, Melanome
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Brust & Eierstockkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Sarkome

Frankfurt/ Mainz

  • CWS: Kooperative Studiengruppe Weichteilsarkome in der Kindheit
  • EBMT – Arbeitsabteilung pädiatrische Erkrankungen, Stammzelltherapie bei Kindern
  • FLOT Studiengruppe (AIO, DKG): Magenkrebs
  • GRCSG: Deutsche Mastdarmkrebs Studiengruppe Kolorektalkrebs
  • GMALL: Deutsche Multicenter Studiengruppe zu lymphoblastischen Leukämie bei Erwachsenen
  • IAG-N: Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Nierenzellkarzinom
  • SAL: Studienbündnis Leukämie: Akute myeloische Leukämie
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Kolorektalkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Lungenkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Speiseröhren-, Magenkrebs

Freiburg

  • EWOG-MDS: Europäische Arbeitsgruppe zum myelodysplastischen Syndrom in der Kindheit
  • G-PCNSL-SG/Freiburger Gruppe (Freiburger ZNS NHL Gruppe): Lymphome des zentralen Nervensystems

Heidelberg

  • GMMG: Deutsch-sprechende Multicenter Gruppe Myelome
  • NOA (Arbeitsgruppe der DKG): Arbeitsgruppe Neuroonkologie, Hirntumor
  • SDGC: Studienzentrum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie: Nicht spezifisch

München

  • AG Onkologie (FIRE): Krebserkrankungen des Magens, Gallengangs und des Pankreas'
  • AMLCG: Deutsche AML Kooperationsgruppe: Akute myeloische Leukämie
  • Europäische MCL: Europäisches Mantelzelllymphom Netzwerk: Lymphom
  • GLSG: Deutsche Studiengruppe niedrigmaligne Lymphome
  • WSG Studiengruppe: Brustkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Drüsenkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Translationale Forschung, unspezifisch

Tübingen

  • Tübinger Haplo Konsortium: Alternative Stammzelltransplantation mit alternativen Spendern
  • Arbeitsgruppe (AIO, DKG): Medikamentenentwicklung: unspezifisch

Kontakt

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Kristina Ihrig vom CCP Office.