CCP-Bio

Tissue slide staining of paraffin-embedded tumors/tissues © NCT Gewebebank Heidelberg

Tissue slide staining of paraffin-embedded tumors/tissues © NCT Gewebebank Heidelberg

Humane Biobanken sind Sammlungen von Biomaterialien wie Geweben, Blut oder DNA/RNA, die mit medizinischen Daten verknüpft sind. Für die medizinische Forschung und die Entwicklung neuer Therapien ist gut charakterisiertes Biomaterial von zentraler Bedeutung. Seit Jahren sammeln und verwalten die Standorte umfangreiches Biomaterial, welches entsprechend der rechtlichen und ethischen Bedingungen für Forschungsprojekte bereitgestellt wird. Durch die Vernetzung innerhalb des DKTK steigert sich die Fallzahl an geeignetem Biomaterial signifikant. Dies ist besonders relevant für seltenere Tumorerkrankungen, da es in diesen Fällen oft schwierig ist, ausreichende Materialsammlungen zu erhalten, die es erlauben, aussagefähige Forschungsprojekte umzusetzen.

Die CCP Bio ist die zentrale Arbeitsgruppe zur Erfassung und Speicherung von Daten zu Biomaterial und entwickelt Richtlinien für eine standardisierte Lagerung an den DKTK Standorten. Sie verbindet alle teilnehmenden Biobanken, die ethische Vorgaben und Datenschutzrichtlinien befolgen. Die Arbeitsgruppe überwacht deren Einhaltung, beteiligt sich an der Datenharmonisierung für Biobanken und koordiniert das Qualitätsmanagement an den Biobanken. Auf diese Weise stehen den Wissenschaftlern und Ärzten des Konsortiums qualitativ hochwertige und gut charakterisierte Biomaterialien von Krebspatienten zur Verfügung. Basierend auf den Ergebnissen der Forschungsprojekte können auch klinische Studien für Patienten entwickelt werden.

Alle teilnehmenden Biobanken des Konsortiums sind unten dargestellt:

Koordinator

Prof. Peter Schirmacher (Heidelberg)

Kontakt

Ihr Kontakt zur CCP Bio: Mathias Wieland

 

BioMaterialBank am Pathologischen Institut
+49 (0) 6221 56 35129
dktk-biobanking(at)dkfz.de

Experten der Arbeitsgruppe CCP-Bio

  • Dr. Esmeralda Heiden, Alexandra Stege (Berlin)
  • Dr. Daniela Aust (Dresden)
  • Dr. Katharina Jockers, Dr. Stefan Palm (WTZ Essen), PD Dr. Michael Thie (Leitung Biobank Pathologie)
  • Dr. Daniel Brucker, Dr. Kristina Götze (Frankfurt)
  • Dr. Peter Bronsert, Hannah Füllgraf, Prof. Dr. Martin Werner, Kristin Werner (Freiburg)
  • Prof. Dr. Esther Herpel, Mathias Wieland (Heidelberg)
  • Prof. Wilfried Roth (Mainz), Prof. Dr. med. S. Macher-Göppinger ( Leitung Gewebe-Biobank)
  • Dr. Corinna Eichelser, Jens Neumann, PD Dr. Julia Slotta-Huspenina (München LMU/TU)
  • Dr. Falko Fend, Dr. Marcus Scharpf (Tübingen)