Seite drucken

11.02.2019

2. Symposium des DKTK Standortes Essen/Düsseldorf zur klinisch-orientierten Krebsforschung

Pressemitteilung des WTZ

Voller Erfolg für ETOS 2019! 140 Teilnehmer aus 24 Kliniken/Instituten, 68 Poster und 19 Talks – das war das „2nd Essener Translational Oncology Symposium“ (ETOS) am Westdeutschen Tumorzentrum des DKTK Standortes Essen/Düsseldorf.

 

© Kittel/ WZT

Der beste Talk der Veranstaltung zur Krebsforschung ging an die Laura Dierichs zum Thema „Dynamics of DNA Methylation in Acquired MEKi-Resistance“ und wurde feierlich mit dem DKTK ETOS Trophy prämiert – einem Wanderpokal in Form einer original Grubenlampe aus dem Ruhrgebiet – sowie einer Geldspende in Höhe 200 Euro, gestiftet vom Förderverein der Innen Klinik (Tumorforschung). Frau Dierichs ist Doktorandin im dritten Jahr in der Arbeitsgruppe Translationale Onkologie solider Tumore von Jens Siveke, die vom Deutschen Krebskonsortium (DKTK) eingerichtet wurde.

Ebenfalls einen Betrag über 200 Euro sowie eine Urkunde, durfte Fang Zhao  aus der Arbeitsgruppe  Molekulare Tumor-Immunologie  unter Leitung von Annette Paschen an der Hautklinik für das beste DKTK-Poster zum Thema „Combined HLA class I and HLA class II genotype alterations in melanoma from patients with primary and acquired resistance to immune checkpoint blockade“ entgegennehmen.