DKTK Zahlen und Fakten

(Stand 2015)

Das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) ist eine gemeinsame, langfristige Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der beteiligten Bundesländer, und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Es wurde als eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZGs) im Oktober 2012 gegründet.

Im DKTK engagieren sich mehr als 950 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sowie unterstützendes Personal. Von den DKTK Mitarbeitern sind etwa 350 über das DKFZ angestellt.

Eine wichtige Aufgabe des DKTK ist die Nachwuchsförderung im Bereich translationale Krebsforschung. Etwa 20 Prozent aller Angestellten sind daher Doktoranden und Doktorandinnen. Das DKTK wird durch ein institutionelles Fördermodell finanziert. Das Jahresbudget des DKTK liegt seit 2014 bei 27,8 Mio. Euro (90/10-Finanzierung). Das gesamte Budget in der ersten Forschungsperiode (2012-2015) entsprach 80.5 Mio. Euro.