Die School of Oncology – Training für Wissenschaftler und Ärzte in translationaler Onkologie

Disziplinübergreifende wissenschaftliche und klinische Interaktion © Tobias Schwerdt/DKFZ

Disziplinübergreifende wissenschaftliche und klinische Interaktion © Tobias Schwerdt/DKFZ

Damit Wissenschaftler international konkurrenzfähig sind, müssen sie systematisch und strukturiert gefördert werden und sich weiterbilden können. Das und die Integration in ein attraktives, bundesweit vernetztes und innovatives Wissenschaftsumfeld sind die zentralen Anliegen der DKTK School of Oncology. Wir unterstützen die Ausbildung von Naturwissenschaftlern und forschenden Ärzten in der translationalen patientennahen Krebsforschung, um das Verständnis für die Bedürfnisse in der Grundlagenforschung und klinischen Anwendung zu vertiefen und den gegenseitigen Austausch zwischen Forschung und Klinik zu intensivieren.

Ärzten und Wissenschaftlern wird zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn die Möglichkeit gegeben, kontinuierlich Einblicke in die translationale Krebsforschung und multidisziplinäre, klinische Onkologie zu gewinnen.

Im DKTK können Nachwuchswissenschaftler in der School of Oncology an einem fächerübergreifenden Trainingsprogramm „Translationale Krebsforschung“ teilnehmen. Ärzte und Wissenschaftler lernen durch enge Zusammenarbeit und intensiven Austausch, wissenschaftliche und klinische Aufgaben miteinander zu verknüpfen und Forschungsergebnisse zielorientiert in die Klinik zu übertragen. Das Programm der School of Oncology baut auf die Ausbildungsangebote der Graduiertenschulen an den DKTK Partnerstandorten auf. Den am Karrierebeginn stehenden Medical und Clinician Scientists wird im DKTK die Möglichkeit geboten, an der Annual International Summer School in Translational Cancer Research von Cancer Core Europe, der DKTK Nachwuchskonferenz, Weiterbildungsseminaren und Workshops sowie Vorlesungsreihen und Austauschprogrammen teilzunehmen, deren Fokus auf translationaler Onkologie liegt.

Ziele

  • Förderung des interdisziplinären Austausches zwischen Wissenschaftler und Ärzten in patientennaher Forschung und Klinik
  • Etablierung strukturierter Trainingsangebote im Bereich translationale Krebsforschung für Wissenschaftler ohne medizinische Ausbildung und Ärzte ohne wissenschaftlichen Hintergrund
  • Aufbau eines interaktiven bundesweiten Netzwerkes der Nachwuchswissenschaftler und Ärzte im DKTK

Strategie

Die DKTK School of Oncology bietet ergänzend zu den Aus- und Weiterbildungsprogrammen an den Partnerstandorten Aktivitäten an, die alle Aspekte translationaler Krebsforschung für Medical Scientists und Clinician Scientists abdecken. Wissenschaftler und Ärzte sind dabei in lokale Programme integriert und bearbeiten ein translationales Forschungsprojekt am jeweiligen Partnerstandort. Die DKTK School of Oncology trainiert Forscher und Ärzte für eine fachübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit, so dass Ergebnisse aus der Grundlagenforschung schneller in die klinische Anwendung und klinisch relevante Fragestellungen schneller wieder zurück in die Forschung übertragen werden.

Interesse, School of Oncology Fellow zu werden?

Zielgruppe:

  • Ärzte bis zum Abschluss der Facharztausbildung (Clinician Scientists)
  • Wissenschaftler mit medizinischem Hintergrund / PostDocs bis spätestens 6 Jahre nach Abschluss der Promotion (Medical Scientists)

Bitte treten Sie in Kontakt mit Ihrem lokalen DKTK School of Oncology Koordinator.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung.

Ok