Seite drucken

17.05.2017

Neu an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg: Prof. Dr. Matthias Eder

Prof. Dr. Matthias Eder hat zum 1. Mai 2017 die Professur für Radiopharmakaentwicklung an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg angetreten.

Prof. Dr. Matthias Eder

Die Professur wurde gemeinsam mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum eingerichtet. Sie ist als Teil des Standorts Freiburg des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung in der Klinik für Nuklearmedizin  des Universitätsklinikums Freiburg angesiedelt.

Matthias Eder war zuletzt am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg tätig. Der Fokus seiner Forschung liegt auf der kliniknahen und anwendungsorientierten Entwicklung neuer radiologischer Arzneimittel zur Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen.

An seiner neuen Stelle in Freiburg wird Prof. Eder in Forschungsverbünden wie dem Comprehensive Cancer Center Freiburg (CCCF) und dem Sonderforschungsbereich „Kontrolle der Zellmotilität bei Morphogenese, Tumorinvasion und Metastasierung“ mitarbeiten. „Wir verfolgen das Ziel, über biotechnologische Verfahren innovative Radiopharmaka gegen spezifische Bestandteile von Tumorzellen zu entwickeln und somit eine molekulare Bildgebung von tumorspezifischen Veränderungen zu ermöglichen“, so Prof. Eder.