Seite drucken

16.05.2017

Professur für Medizinische Epigenetik: Prof. Dr. Marc Timmers neu an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg

Prof. Dr. Marc Timmers hat zum 1. April 2017 die neue Professur für Medizinische Epigenetik an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg angetreten.

Prof. Dr. Marc Timmers

Die Professur ist am Standort Freiburg des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) in Kooperation mit der Klinik für Urologie des Universitätsklinikum Freiburg angesiedelt. Der Epigenetik-Forscher Prof. Timmers wird in Freiburg die translationale Ausrichtung des DKTK-Schwerpunkts „Signalwege der Krebsentstehung“ stärken. Zudem wird er in den Freiburger Sonderforschungsbereichen „Medizinische Epigenetik“ und  „Tumorinvasion und Metastasierung“ sowie im Exzellenzcluster BIOSS mitarbeiten. 

Zuletzt hatte Marc Timmers die Professur für Epigenetik und Genregulation der Universität Utrecht in den Niederlanden inne. Davor forschte er unter anderem am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Epigenetik, die Genregulation sowie  Krebserkrankungen. In Freiburg wird Prof. Timmers seine Arbeit auf das detaillierte molekulare Verständnis der epigenetischen Regulation durch Histonmethylierung bei Krebserkrankungen ausrichten. In seinen Studien kombiniert er quantitative Massenspektrometrie, Genom-Editierung und „Deep-Sequencing“ von Nukleinsäuren in anspruchsvollen Tumorzell-Modellen.